Der Zaun im Garten

train-1345889_640Nicht jeder möchte von den Nachbarn gerne beobachtet werden und sucht nach der Wahl für einen Zaum, den er im Garten stellen kann. Hier ist die Auswahl natürlich riesig und es fängt schon bei der Frage an, an welche Art von Zaun man denn nun denkt. Interessant und chic sind die Gabionenzäune, die auch immer mehr in Mode kommen. Hierbei wird aus Doppelstegmatten und eine Befestigung ein Gestell in den Garten gestellt und dieses dann ganz individuell nach Geschmack, mit Steinen befüllt.

Dabei ist der Phantasie und auch der Gestaltung kaum eine Grenze gesetzt. Denn mittlerweile gibt es dazu auch Beleuchtungen, farbige Steine aller Art, nachtleuchtende Steine usw. Wer sich für ein solchen Zaun entscheidet, kann viel in der Gestaltung machen. Die nächste Auswahl die sich anbietet ist Holz. Holz hat den Vorteil, dass es sich als Naturprodukt in den Garten bestens einfügt. Dann bleibt die Frage, ob man einen offenen Zaun möchte oder ob man sich für einen Sichtschutzzaun entscheidet. Dieser kann dann in unterschiedlichen Höhen und Gestaltungsarten sein. Allerdings sollte man dabei beachten, dass man eine bestimmte Höhe nicht überschreiten darf.

Rechtliche Grundlage für einen Zaun

Generell kann man sich in seinem Garten für einen Zaun entscheiden. Hierzu muss keine Genehmigung eingeholt werden. Doch es macht Sinn, dies auch mit den Nachbarn abzusprechen – denn evtl. beteiligen sich diese auch noch daran. Außerdem möchte man ja nicht wirklich einen Streit vom Zaun brechen, nur, weil man sich für einen Zaun entscheidet, der dem Nachbarn nicht gefällt. Je nach Zaun sollte man aber auf jeden Fall bei der Gemeinde nachfragen ob es hier bestimmte Auflagen gibt. Auflagen wird es auf jeden Fall geben, wenn es sich um eine lebende Hecke handelt. Dann müssen auch Grundstückgrenzen eingehalten werden und Abstände zum Nachbarn genau berechnet werden. Hierbei sollte auch beachtet werden, dass es einer gewissen Pflege bedarf, denn eine Hecke muss nicht nur gepflanzt werden, sie muss auch regelmäßig gepflegt und geschnitten werden.

Große Auswahl, schwere Entscheidung

Eines kann mit Sicherheit gesagt werden, die Entscheidung für einen Zaun kann richtig schwer werden. Denn eine Vielzahl an Auswahl erleichtert es nicht – eines sollte man am besten aber immer in Erwägung ziehen, welchen Nutzen soll der Zaun bringen und vor allem auch, wie lange möchte man sich diesen Anschauen. Dementsprechend kann man auch dann das Budget einsetzen, das man zum Einkaufen hat und auch direkt die Frage angehen, ob man dafür einen Handwerker bestellt oder auch nicht.