Die Dachrinne am Gartenhaus

Wie beim Wohnhaus, so ist eine funktionierende Dachentwässerung auch beim Gartenhaus notwendig. Dabei leiten Regenrinne und Fallrohre das Wasser in einen Sickerschacht oder rain-gutter-473845_640Kanalisation, somit ist ausgeschlossen, dass das Wasser über die Wände läuft und das Fundament unterspült. Was bei diesem Vorgang schon immer hilfreich war um Geld zu sparen, den Niederschlag in einer Regentonne oder Zisterne zu sammeln.

Für diesen Fall gibt es für Gartenhäuser spezielle Regenrinnen mit kleinerem Durchmesser. Diese müssen nicht umständlich verklebt oder verlötet werden, sondern man kann sie einfach zusammenstecken. Zahlreiche Gartenhäuser besitzen bereits Vorrichtungen um die notwendigen Dachrinnen anzubringen, einige haben eine solche Vorrichtung nicht.

Montage

Beim Verbau der Rinnenhalter muss auf ein leichtes aber durchgängiges Gefälle geachtet werden, damit das Wasser dem Fallrohr zufließen kann. In der Regel beträgt das Gefälle zwei Zentimeter pro Meter. Will man mit dem abfließenden Wasser eine Regentonne füllen, ist eine Klappe in das Fallrohr einzubauen, damit das Wasser in geöffnetem Zustand in die Regentonne fließen kann. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass die Regentonne nicht über den Rand angefüllt wird.

Anleitung Einbau

  • An der montierten Halteleiste können die Rinnenhalter einfach angeschraubt werden
  • Die zu montierenden flexiblen Rinnen werden für die Montage einfach zusammengedrückt, die dann in die Haltenasen einschnappen
  • Mittels Stichsäge Loch für Fallrohr an der notwendigen Stelle aussägen
  • Winkel- und Eckstücke führen das Fallrohr zur Hauswand und dann nach unten, Richtung Regentonne

Vorteil Regensammler

Wer einen sogenannten Regensammler ins Fallrohr integriert, der kann sich umständliches Kontrollieren bezüglich Überlaufens der Regentonne sparen. Durch Montage an der richtigen Stelle wird das gewünschte Wasserniveau in der Tonne festgelegt. Ist Niveau erreicht, fließt der Regen direkt in den Kanal oder versickert. Die genaue Einbauhöhe kann mit einer Schablone festgelegt werden. Mit Hilfe dieser werden die Schnittlinien am Fallrohr gekennzeichnet, dass danach an dieser Stelle durchtrennt wird.

Rinnenhalter für Gartenhäuser werden zumeist in Kunststoff oder Kupfer gefertigt. Bei Material Kunststoff werden diese mittels Steckverbindung miteinander verbunden. Beide Materialien sind pflegeleicht und bedürfen kaum einer Wartung.