Renovierung der Fassade, der richtige Putz

Der Frühling ist schon seit einigen Tagen da, Zeit etwas am Haus zu machen. Der Garten wird auf Vordermann gebracht und die Fassade könnte vielleicht auch einmal einen frühlingshaften home-272316_640Fassadenanstrich erhalten. Aller Jahre wieder muss auch ab und an die Putzfarbe am Haus aufgefrischt werden. Risse in der Hauswand lassen schnell durchblicken, dass die Hauswand eine neue Fassade braucht.

Soll die Fassade erneuert werden, weil Beschädigungen vorhanden sind, dann haben Sie als Hauseigentümer einiges zu beachten. Hausbesitzer sollten daran denken, dass nicht alle Putzarten nützlich sind. Verbraucher haben eine große Sortimentauswahl an Fassadenprodukten. Natürlich hat jeder Putz Vorteile und auch Nachteile.

Nutzen Sie keinen Baustellenmörtel

Weist auch Ihr Putz Risse und Schäden auf, dann sollten Sie an eine Putzausbesserung denken, denn diese Schäden lassen sich leider nicht vermeiden. Nutzen Sie die warme Jahreszeit und erneuern Sie Ihren Putz. Früher wurde Baumörtel an fast jedem Eigenheim für die Hausfassade verwendet. Heute nutzt man den Baumörtel nicht mehr. Anwendung findet der Baumörtel heute noch bei Denkmälern.

Mineralische und Kunstharzmörtel vertragen sich nicht

Fachleute empfehlen bei der Planung eines neuen Putzes, Fassadenprodukte auf mineralischer Ebene zu verwenden. Die Begründung dafür ist, dass dieser Putz Feuchtigkeit, die bei Regen entsteht, an die Natur wieder abgeben kann. Damit wird die Feuchtigkeit nicht gespeichert, was sich positiv auf die Hauswand auslegt.

Neben dem mineralischen Putz hat auch der Putz aus Kunstharz einige Vorteile. Eigenheimbesitzer nutzen den Kunstharzputz deswegen so gerne, weil dieser sehr gut haftet und zusätzlich noch eine lange farbliche Lebensdauer aufweist. Jedoch kann es bei zu hoher Feuchtigkeit, dazu führen, dass der Putz abplatzt. Gemischt werden dürfen die beiden Mörtelarten nicht. Entfernen Sie bitte den alten Hauswandputz vollkommen bevor Sie den neuen auftragen.

Ist der Lotuseffekt optimal

Viel Hersteller von Putzfirmen werben Kunden mit Vorteilen wie dem Lotuseffekt. Normalerweise ist der Lotuseffekt nichts schlechtes, aber auch nicht vollständig positiv. Die Lebensdauer der Hausfassade wird dank des Lotuseffekt verlängert. Jedoch ist damit auch der natürliche Reinigungseffekt nicht mehr gegeben.